Links zum Sonntag #3

29 Aug

Link

Diese Woche sind die Links ein wenig breiter gefächert. Ich habe versucht sie so gut es ging zu strukturieren, ich hoffe, das ist mir gelungen.

Ein Feedback, wie dir die Links gefallen und ob du solche Beiträge überhaupt weiterhin hier lesen möchtest, ist immer willkommen.

Du hast auch einen interessanten Link gefunden? Schick mir doch eine Mail, wenn er mir gefällt, nehme ich ihn gerne auf.

In eigener Sache …

… möchte ich auf meine aktuelle Serie aufmerksam machen „Wie veröffentliche ich mein Manuskript?„, die am Dienstag gestartet ist und die ich nächsten Dienstag fortsetzen werde.

Außerdem möchte ich noch auf mein Radiointerview hinweisen, das am voraussichtlich am 12. September ausgestrahlt wird.

Zum Dritten habe ich mal wieder ein bisschen gebastelt. Rechts in der Menüleiste findest du jetzt immer den neuesten Kommentar zu Schriftsteller-werden.de

Kreatives Schreiben

Masterstudiengang: „Kreatives Schreiben“

An der Alice Salomon Hochschule Berlin startet im Oktober 2010 der viersemestrige Teilzeit-Master-Studiengang „Biografisches und Kreatives Schreiben„. Bewerbungsschluss ist der 01. September 2010 (via schreibschrift.wordpress.com Achtung: der Link im Quellenartikel funktioniert nicht!).

Übung …

… macht den Meister, deshalb werden hier zwei Kurse vorgestellt. Leider habe ich keine Erfahrungswerte, ob die empfehlenswert sind.

Anleitung zum Roman schreiben

Ein Kurzeinblick wie Kirsten Schwarzer einen Roman druckfertig machen würde. Für Leser meines Blogs vielleicht nicht viel Neues dabei, aber dafür mal wieder ein anderer Blickwinkel und wie bereits erwähnt finde ich persönlich die sehr nützlich und interessant.

Interview

Interview mit dem Schriftsteller Jan Michalsky

Ein Interview über sein neuestes Buch (Süd Salatonien) und zu seiner Ideen- und Verlagsfindung gibt es auf netz-betrieb.de.

Erfahrungsbericht: Ein Buch verlegt

Im Literaturcafé gibt Kai Beisswengers einen Erfahrungsbericht darüber ab, wie er sein Buch veröffentlicht hat (erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2011).

Es gab dort vorletzte Woche auch den ersten Teil zu einer Serie „Warum werde ich nicht veröffentlicht„, der zweite Teil ist dann am letzten Freitag erschienen. Allerdings hat es mich inhaltlich bisher noch nicht umgehauen, auch wenn es nett geschrieben ist. Konsens bisher: Leute, die nicht kritikfähig und/oder nicht selbstkritisch sind und völlig planlos, im stillen Kämmerlein vor sich hin schreiben, werden nicht veröffentlicht (es sei denn, ich habe etwas verpasst, dann korrigiert mich gerne ^^).

Ganz was Anderes

Hörspiele selber machen

Dieser Artikel richtet sich zwar in erster Linie an Eltern, die etwas Besonderes mit ihren Kindern unternehmen möchten, ist für den einen oderanderen aber vielleicht ja trotzdem interessant.

Bahn und Buchmesse

Die Bahn will enger mit der Leipziger Buchmesse zusammenarbeiten. Ich bin ja mal gespannt, was sich daraus ergibt.

Notizbücher und Stifte

Notizbuchblog

Vom Notizbuchblog gibt es mal wieder einen Notizbuchhack – eigentlich zwar für Skizzenbücher gedacht, aber durchaus leicht und sinnvoll übertragbar.

Außerdem habe ich im Notizbuchblog einen sehr interessanten Stift gefunden, der sich nur drei Tage lang ausradieren lässt.

Link zum Link zum Link

Eine Liste mit Links zu noch mehr Notizbuchhacks verlinkt imgriff.com.

Lexikaliker

Einfach mal so generell, der Lexikaliker ist für alle etwas, die auf Stifte stehen 8)

Diskussion

Die Diskussion zum Thema findest du wie immer in der Schreibwerkstatt. Falls du auch einen interessanten Link gefunden hast, schick mir doch einfach eine Mail. Wenn er mir gefällt, nehme ich ihn gerne auf.


Ich schreibe 12 Bücher in 12 Monaten. Möchtest du mich auf meiner Reise begleiten? Möchtest du live dabei sein und mit mir jeden Schritt des Weges teilen? Mitfiebern? Mitlernen? Mitschreiben?