Kein Konflikt möglich? – Schmelzkessel

8 Nov

Laufen deine Charaktere auch ständig voreinander weg? Egal was du anstellst, sie wollen einfach nicht stehen bleiben und die Sache endlich austragen? Dann fehlt dir wahrscheinlich ein guter Schmelzkessel.

Was ist ein Schmelzkessel?

Im literarischen Sinne ist ein Schmelzkessel ein Ort, oder eine Situation in der Protagonist und Antagonist feststecken. Sie können sich nicht befreien es sei denn sie lösen den Zentralen Konflikt der Geschichte auf.

Zum Beispiel in „Robinson Crusoe“ ist die Insel der Schmelzkessel. Sie hält Freitag und den ehemaligen Sklavenhändler Robinson zusammen. Die Beiden können nicht fliehen und müssen sich den Eingeborenen auf der Insel stellen.

In „Herr der Ringe“ zwingt die Macht des Rings Frodo, zu versuchen ihn zu zerstören. Aus dem selben Grund versucht Sauron die Gefährten zu vernichten. So werden die Beiden aneinander gefesselt.

In den ganzen englischen Teeniegeschichten, geht es häufig um die Schule, in der die Kinder auf die eine oder andere Weise gepiesackt werden. Aber sie müssen weiter hingehen – Schmelzkessel.

Auch ein Versprechen kann ein Schmelztiegel sein „Ich schulde dir mein Leben“ und schon muss der Antagonist dem Helden auf Schritt und Tritt folgen, bis die Schuld beglichen ist.

Auch eine Ehe in der wenigstens einer der Partner nicht glücklich ist, kann ein Schmelzkessel sein, wie in „Sweet Home Alabama“. Diese immer noch bestehende Ehe zwingt die Protagonistin, sich mit ihrem Noch-Ehemann auseinander zu setzen obwohl sie eigentlich schon jemand Anderen heiraten möchte. Nur durch diesen Schmelzkessel kann sie entdecken, dass sie immer noch verliebt ist.

Warum brauche ich sowas?

Ganz einfach: sonst gäbe es keine Geschichte.

Fiona Furchtsam ist in ihren Chef verliebt. Allerdings ist sie viel zu schüchtern, um es ihm zu gestehen. Jeden morgen kommt sie zur Arbeit und flieht vor jeder Gelegenheit, mit ihm zu sprechen.

Nicht sehr spannend, … oder?

Wie schaffe ich einen Schmelzkessel?

Es muss etwas sein, was Protagonist und Antagonist dazu zwingt ihren Konflikt auszutragen.

Bleiben wir bei unserem Beispiel:

Würde Fiona weiterhin einfach vor ihrem Chef fliehen, würde es sich einfach nicht lohnen weiter zu lesen. Eine sehr einfache Methode einen Schmelzkessel zu schaffen, wäre z.B.:

Die Arbeit ist zu Ende und als eine der Letzten im Büro, nimmt Fiona den Aufzug, um nach Hause zu fahren. Im letzten Augenblick hält ihr Chef die Türe auf und steigt dazu. Fiona ist das natürlich mehr als unangenehm, auf keine seiner höflichen Fragen geht sie wirklich ein. Mitten zwischen dem vierzehnten und fünfzehnten Stock bleibt der Aufzug plötzlich stecken. Alles Personal ist schon zu Hause, der Liftnotrufknopf ist offensichtlich kaputt. Es gib kein entrinnen.

Der Schmelzkessel ist in Aktion.

Ein Kessel aus Bronze oder aus Gold?

Was wir im letzten Absatz geschaffen haben, ist definitiv ein Schmelzkessel. Jetzt muss Fiona nur noch an ihrem Limit handeln und sich trauen etwas zu sagen, oder wenigstens zu antworten.

Das Problem ist nur, dass die Tatsache, dass der Aufzug stecken bleibt, ein Zufall ist. Leser sind Zufällen gegenüber sehr skeptisch. Deshalb solltest du als Autor immer versuchen Ereignisse zu schaffen, die einen Grund haben und eben nicht zufällig erscheinen, z.B.:

Fiona spricht abends mit ihrer Freundin. Hanna Hilfreich redet mit Engelszungen auf Fiona ein, dass sie ihrem Chef doch endlich gestehen soll was sie empfindet. Mit gestärktem Selbstbewusstsein macht sich Fiona am nächsten morgen auf den Weg. Sie nimmt all ihren Mut zusammen, tritt in das Büro des Chefs; sagt: „Ich liebe sie“ und stürzt wieder hinaus. (Schafft sie den „würde sie wirklich Test“?)

Ab diesem Zeitpunkt, ist der Arbeitsplatz der Schmelzkessel.

Am liebsten würde Fiona jetzt fliehen. Aber wenn sie weiterhin Geld verdienen möchte, dann muss sie weiter zur Arbeit gehen, so lange, bis sie den zentralen Konflikt aus der Welt geschafft hat. Also muss sie sich entweder mit ihrem Chef aussprechen, oder aber entscheiden, dass ihr das zu peinlich wäre. Dann wird sie wahrscheinlich den Job kündigen.

Wie auch immer, es muss jetzt etwas passieren. Jetzt kann sogar der Chef in Aktion treten, schließlich befindet er sich auch im Schmelzkessel.

Wenn du also willst, dass der Konflikt endlich Wirkung zeigt, dann fessel deine Hauptcharaktere untrennbar aneinander.

Wie erzeugst du am effizientesten und glaubwürdigsten Schmelzkessel?

Wenn du eine gute Antwort hast würde ich mich freuen, in der Schreibwerkstatt von dir zu hören.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde dich bei meinem RSS-feed oder per E-Mail an.


Ich schreibe Bücher. Möchtest du mich auf meiner Reise begleiten? Möchtest du live dabei sein und mit mir jeden Schritt des Weges teilen? Mitfiebern? Mitlernen? Mitschreiben?